Gemeinsam diskutieren – Gemeinsam handeln!


Vor über drei Jah­ren, im Som­mer 2011, haben wir mit dem An­lie­gen, auf eine ge­mein­sa­me De­bat­te mit prak­ti­scher Per­spek­ti­ve hin­zu­ar­bei­ten, ein ers­tes Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­de durch­ge­führt. Seit­her fand jedes Jahr ein Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­de zu un­ter­schied­li­chen Fra­gen statt. Haben wir an un­se­rem letz­ten Tref­fen 2013 noch über Gen­der, Mi­gra­ti­on und Re­pro­duk­ti­on dis­ku­tiert, möch­ten wir den Fokus die­ses Jahr auf die De­mo­kra­tie legen.

Um uns nicht ein­fach mit dem bis­he­ri­gen For­mat der Tref­fen be­quem ein­zu­rich­ten, wol­len wir uns die­ses Jahr nicht er­neut zu einem Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­de mit meh­re­ren Work­shop-​The­men tref­fen. Erst­mals or­ga­ni­sie­ren wir zwei Dis­kus­si­ons­ta­ge in Zü­rich und Bern zu einer über­ge­ord­ne­ten Frage, die wir an den bei­den Orten un­ter­schied­lich be­leuch­ten möch­ten. So wer­den wir am ers­ten Dis­kus­si­ons­tag in Bern über die Kri­tik der De­mo­kra­tie spre­chen, wäh­rend wir uns am zwei­ten Dis­kus­si­ons­tag in Zü­rich mit der De­mo­kra­tie in der Krise be­zie­hungs­wei­se mit dem Zu­sam­men­hang zwi­schen De­mo­kra­tie, Kri­sen­ent­wick­lung und Be­we­gung aus­ein­an­der­set­zen möch­ten. An­hand vor­be­rei­te­ter The­sen und kur­zen Re­fe­ra­ten wol­len wir über diese The­men dis­ku­tie­ren.

Nach drei Dis­kus­si­ons­wo­chen­en­den und ver­schie­de­nen klei­ne­ren Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des Pro­jekts Kri­tik & Klas­sen­kampf ist sich ein grup­pen­über­grei­fen­des und über­re­gio­na­les an­ti­au­to­ri­tä­res Mi­lieu am Her­aus­bil­den. Auf die­ser Grund­la­ge möch­ten wir das Be­gon­ne­ne fort­set­zen und laden euch dazu ein, an den bei­den Dis­kus­si­ons­ta­gen des Pro­jekts Kri­tik & Klas­sen­kampf teil­zu­neh­men. Wir wol­len mit allen in­ter­es­sier­ten Per­so­nen in Dis­kus­si­on tre­ten und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten für den re­vo­lu­tio­nä­ren Klas­sen­kampf er­ar­bei­ten. Dabei geht es uns seit un­se­rem Be­ste­hen im We­sent­li­chen um Krise, Kämp­fe, In­ter­ven­tio­nen, Or­ga­ni­sie­rung und Per­spek­ti­ven.

Aufruf Diskussionstage 2014: Kritik der Demokratie – Demokratie in der Krise
Aufruf Diskussionswochenende 2013: Gender, Migration, Reproduktion: Trennlinien des Kapitals und ihre Aufhebung
Aufruf Diskussionswochenende 2012: Radikale Kritik organisieren!
Aufruf Diskussionswochenende 2011: Mit der Logik des Kapitals brechen!